Blog

Eine Nahrungsmittelunverträglichkeit verursacht  ähnliche Beschwerden wie eine Allergie,  ihre Mechanismen jedoch sehen anders aus. Nicht-toxische Reaktionen beruhen auf einer individuellen Empfindlichkeit des Körpers für Nahrungsbestandteile. Man unterscheidet in immunologische und nicht-immunologische Reaktionen.

Vor einigen Jahren habe ich mit einer Kundin gearbeitet, die unter  Symptomen von Nahrungsmittelunverträglichkeiten litt. Es waren 42 Nahrungsmittel, die bei ihr starke Reaktionen auf der Haut auslösten. Dank einer schulmedizinischen Testliste der Problem verursachenden Nahrungsmittel konnten wir uns sogleich an die Arbeit machen. Die Kundin füllte 42 kleine Glasbehälter mit je einem Nahrungsmittel. Mit Hilfe des Muskeltests ermittelte ich deren prioritäre Reihenfolge für die dann folgenden Behandlungen mit Kinesiologie. Es war ein rechtes Stück Arbeit, die zum vollen Erfolg führte. Die Hautreaktionen gingen weg. Diese Kundin machte in der Folge selber eine Ausbildung zur Kinesiologin und arbeitet seit einiger Zeit in eigener Praxis.

Hinterlasse eine Antwort